Über uns

Im Jahr 2004 wurde die Hanna und Wilhelm Ellinghaus Stiftung als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet und ist seitdem als gemeinnützig anerkannte Stiftung in Nordrhein Westfalen, mit Schwerpunkt im Vest Recklinghausen und im Raum Gelsenkirchen, tätig.

Benannt ist die Stiftung nach der Stifterin Hanna Ellinghaus, die 2006 im Alter von 92 Jahren verstorben ist, und ihrem 1964 verstorbenen Ehemann.

Die Stiftung hat ihren Sitz in Herten-Westerholt.

Hanna Ellinghaus

Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt

  • kranken und von Schicksalsschlägen betroffenen Kindern und Jugendlichen durch die Erfüllung eines besonderen Wunsches neue Lebensenergie zu schenken
  • Hilfe und Unterstützung bei der Behandlung kranker Kinder und Jugendlicher zu leisten

Den Vorstand bilden Dr. Ludger Ellinghaus (Vorsitz) und Alfons Ellinghaus (Geschäftsführung) sowie Annegret Ellinghaus, die als Witwe für den im Februar 2017 verstorbenen Wilhelm Ellinghaus in den Vorstand berufen wurde.

Vorstand der Ellinghaus-Stiftung
Wilhelm Ellinghaus (verst. Februar 2017), Angela Ellinghaus (verst. Mai 2017), Ludger Ellinghaus, Alfons Ellinghaus

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen